29
Aug 17

Weg mit dem Fett!

Eine Anhängerkupplung muss gefettet werden, sei es Kugel oder Ring. Beide Varianten sind hinten unter dem Einstieg und damit ideale Orte sich die Klamotten einzusauen.
Das gilt im Falle des Sankey nicht nur für die Kupplung, sondern auch für den Ring am Anhänger, der schön hervorsteht. V.a. mit der Verwendung der „Bar“ hat man sich hier schnell was eingefangen, und die Flecken kriegt man v.a. unterwegs nicht so schnell raus.

Über die Kupplung hängen wir lapidar einen Lumpen, für den Ring Am Sanykey habe ich eine kleine Abdeckung gebaut.
Kurz und schmerzlos kann sie übergelegt werden und verhindert das Verschmutzen der Klamotten. Und es ergibt sich ein kleiner Sitz (für die Bar :-)) oder eine weitere Ablage.

Flattr this!


26
Jan 14

„Auf dem Weg zum Dachträger“

Der Dachträger steht ganz oben. Nicht nur auf dem Fahrzeug, sondern derzeit auch auf der Wunschliste des Zubehörs.

Irgendwie muss man da dann aber auch raufkommen. Üblicherweise kennen wir folgende Wege:

  • Klettertour über Tür- oder Fensterrahmen
  • Montage einer Heckleiter
  • Erklimmung über Frontstossstange und Motorhaube
  • Zuhilfenahme eines Klapptritts oder einer Staffelei

Erstes und Letzteres ist nicht empfehlenswert, der Rest Standard und so wollen wir es auch halten. Beider Heckleiter bin ich noch unsicher, welches Modell, Favorit derzeit die von GMB Mount.

Sicher ist ebenfalls der Weg über die Haube/Kotflügel, darum müssen diese verstärkt werden. Ein Klassiker, zu finden fast auf jedem Defender: das Riffelblech auf den Kotflügeln. Meine Ausführung ist von Manfred Hesch. Schwarzes Alu eloxiert mit 13 Bohrungen für die Befestigung mit Ø 5 Nieten.

Auf der Unterseite ist ein Dichtband bereits vormontiert. Ob das alles so dicht bleibt werden wir sehen….:

Flattr this!