Neues im Süden I

Im Westen nichts Neues. Aber im Süden, also am Heck.

Der Wedlrober ist mit seinen senkrechten Seiten zwar da zu Ende, wo man hinsehen kann, übersichtlich ist aber was anderes. Rückfahrkameras werden allerorten diskutiert, nun brauchten wir auch eine. Nur welche? Tausend Meinungen in Foren, also Rezensionen bei Amazon gelesen. Aus der günstigen Varianten die bestbewerteten kommen lassen und verglichen.

120° sind nicht gleich 120° !!!

Beide Modelle priesen sich damit, aber die eine hat wohl nur unter 90° geliefert, dazu milchiges Bild, das Modell geht retoure.

Es ist dieses Modell geworden, Link zu Amazon:

rueckfahrkamera1

Übliches Zubehör ist dabei, aber ein sehr praktischer Montagebügel. Ober auch stabil ist, wir sich zeigen. Und ob die 5 m Videoleitung reichen auch.

Die Suche nach dem richtigen Einbauort war dank einiger geistiger Vorarbeit recht schnell abgeschlossen. Die Kriterien waren:

  • Die Anhängerkupplung muss zu sehen sein
  • Das Reserverad an der Hecktür darf nicht viel verdecken
  • Dreck- und Wassergeschützter Montageort
  • Möglichst viel hinter dem Fahrzeug soll zu sehen sein

Optimal unter Berücksichtigung dieser Aspekte, zudem leicht zugänglich und ohne weitere Löcher in der Karosserie erfordern fand die Kamera ihren Platz unter dem Kennzeichenhalter:

rf4

Durch die vorhandene Öffnung der Kennzeichenbeleuchtung lassen sich alle Stecker der Kamera gerade so reinschieben:

rf2

Scheint ein prima Einbauort zu sein, mit „Dach“, ich bin gespannt. Zumindest geschützt vor Regen und Schnee, mal sehen ob die Kennzeichenbeleuchtung nachts stört.

Details zum Monitor samt Einbau in Kürze.

Flattr this!

1 comment

  1. […] man sieht viel mehr beim zurückfahren, auch beim Aus/Einladen des Abends ist es hilfreich. In der Rückfahrkamera macht sich der helle Fleck eher negativ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.