22
Apr 17

Neue Räder am Sankey

Ein Freund hat mit einen Radsatz geschenkt, Standard Defender Felgen mit echten Winterreifen. Leider sind sie ziemlich alt und in extremen Wintersituationen wohl nicht zuverlässig. Aber hey, am Sankey machen sie sich echt klasse!

Nein, die blaue Stange gehört nicht zum Anhänger, sondern zu einem Verdichter der dahinter steht 🙂

Flattr this!


15
Apr 17

On-Board-Diagnose

In Defender ist ein rustikales Fahrzeug, auch was seine Instrumente betrifft. Dennoch ist alles notwendige vorhanden: Geschwindigkeit, Drehzahl, Temperatur, Tankinhalt. Punkt.

Wer mehr wissen will kann zu externen Geräten greifen. Die Technologie dazu ist im Fahrzeug (wie in allen anderen auch) bereits eingebaut, ein Diagnosestecker verschafft Zugriff auf das Bussystem des Fahrzeugs und alle zur Verfügung gestellten Daten (On-Board-Diagnose, OBD).

Ein Beispiel sind Geräte wie ScanGauge. Sie werden im Cockpit montiert und zeigen mit einem zweizeiligen LCD Display Daten des Motors, Temperaturen, Abgaswert usw. an. Leider ist das Display nicht geeignet um variable oder gar grafisch ansprechende Inhalte darzustellen. Zudem erscheinen mit dafür die Geräte recht teuer.

Pfiffiger und flexibler sind kleine Stecker, die am OBD2-Port angesteckt werden und die Daten per Bluetooth oder WLAN weitergeben. iOS ist da nicht so flexibel und ich habe zu einem gut bewerteten WLAN Modell von VGATE gegriffen.

iOS Apps gibt es mehrere dafür meine Wahl fiel nach einigen Tests auf DashCommand (AppStore Link). In der App gibt es diverse Anzeigevarianten, teils gruppiert nach Themen wie Tankübersicht und Verbrauch, Motordaten, Temperaturen usw. Es besteht auch die Möglichkeit fahrzeugspezifische Dashboards zu laden. Wenn das verbundene Fahrzeug korrekt erkannt wurde (was i.d.R. geschieht) hat man sehr umfangreichen Zugriff auf diverse Daten. Praktisch bei der Fahrt, klar auch viel Spielerei.

Interessant wird es wenn Fehler in der Motorsteuerung auftreten, dann kann man diese über die App auslesen und ggf. dann auch zurücksetzen. Hier sollte man aber wissen, was man tut.

Für mich beginnt nun eine längere Testphase mit diversen Endgeräten und Anzeigeoptionen.

 

Flattr this!


06
Nov 16

Gehölz voraus

img_5015Mach dicht bewachsener Weg mit tiefhängenden Ästen nimmt mit ihnen die Sicht, und gerne bleiben diese dann an der Scheibe hängen, um kurz zuvor die Antenne zu verbiegen und kurz danach aussen am Fahrzeug entlang zu schrammen.

Alternative 1: Beifahrer steigt aus und hebt das Geäst hoch. Macht nicht beliebt und ist sehr mühsam, ist man alleine unterwegs klappt das eh nicht.

Alternative 2: diese Wege meiden.

Alternative 3: Schrammen am Auto in Kauf nehmen

Alternative 4: Astabweiser montieren!

 

Sieht man bei vielen Geländewagen, v.a. bei denen die „artgerecht“ gehalten werden. Bei Landrover tauchte dies Zubehör u.a. bei Modellen der Camel Trophy auf.

Die Idee ist denkbar einfach, ein Seil schiebt die Äste beim fahren nach oben, so dass sie über das Dach weggleiten können.

Spannend ist letztendlich die Befestigung, Halterungen dafür sind erstmal nicht vorgesehen. Ist ein Dachträger vorhanden, dient dieser oben als Festpunkt (wie bei mir), fehlt noch ein Punkt unten. Diesen musste ich schaffen, mal wieder Löcher bohren….

Manche nieten schlicht Rundösen an den Kotflügel, ich entschied mich für die aufwändigere, aber flexiblere Lösung mit kleinen Teilen von Airline Schienen. Daran kann alles mögliche befestigt werden, nicht nur der Abweiser. Festpunkt unten gefunden!

aabw2

Der Rest ist schnell zusammengebaut, ich habe 4 mm Edelstahlseil gedreht verwendet, unten wird es mit einer Muffe und einer Rundöse an einem Wantenspanner befestigt (Notwendig zum Lösen des Abweisers), oben mit 2 Karabinern in der Rundöse die in Schraubösen am Dachträger. Hierzu ist eine dritte Hand hilfreich, die das Seil mit einer Zange fixiert, um die Schraubmuffe befestigen zu können. Bauzeit pro Seite ca. 20 Minuten.

img_5016

Montagezeit pro Seite ca. 1 Minute, kann also bei Bedarf schnell angebracht werden. Spanner lockern, Karabiner und Airline Haltepunkt aushaken.

Flattr this!


16
Okt 16

Porta in a Box

Der Klassiker unter den Campingklos – das Porta Potti – kommt in einem schnöden Karton daher, dessen Eigenschaften Langlebigkeit und Stabilität nicht zu den ihren zählen. So auch unser Cube 145. Die Schachtel war nach dem 2. Trip nicht mehr zu gebrauchen. Mit dem Bau einer professionellen Behausung habe ich nicht nur ausreichend Schutz für das kleine Örtchen unterwegs geschaffen, sondern auch noch einen stabilen Hocker/Tisch geschaffen, auf dem man wunderbar kochen oder sitzen kann.

pp1

Mit Teilen aus dem Flightcasebau und von 4×4-Innenausbau habe ich mir diese Kiste gebaut, stabil und farbenfroh, mit 2 Griffen zum Transport und 2 stabilen Butterfly-Verschlüssen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

pp2

Zum Vergleich steht das Porta hier auf der Box, es passt exakt hinein und ist wunderbar verstaut, auch bei Nichtgebrauch. Die beiden kleinen Flaschen für die Zusätze von Wasser- und Abwassertank passen wie vorgesehen noch in die Aufnahme auf der Unterseite. Die Kiste ist so stabil, dass auch bei Tanks voll sein könnten beim Transport/Tragen (+25 kg).

Flattr this!


17
Sep 16

90°

In der Regel öffnen Autotüren zwischen 45° und ca. 80°, aber keine 90°. Dies ist beim Be/Entladen sperriger Dinge im Fond des Defenders besonders hinderlich, da man leicht schräg operieren muss und damit unweigerlich am Radkasten oder der Sitzbank aneckt.

Es gibt diverse Umbausets, die eine Erweiterung des Öffnungswinkels mit anderen Adapterplatten anbieten. Muss aber nicht sein, von Remi und seinem Nemsa bekam ich den Tip mit dem schlichten versetzen des Anschlags mit „Bordmitteln“. Benötigt werden lediglich (pro Seite) eine Schraube M8 mit diversen Beilagscheiben und Muttern (teils selbstsichernd). Das Loch dafür und für die neue Aufnahme ist bereits im Bodenblech vorhanden, man bohrt es auf M8 auf und befestigt darin die neue Aufnahme und setzt den Bügel aus der Tür ein:

door1

Rechts sieht man die Löcher an denen der bisherige Haltewinkel angeschraubt war. Er entfällt genauso wie die beiden Schrauben (aufheben!). Oben auf meiner M8 Schraube sitzt eine selbstsichernde Mutter, da diese nicht fest angezogen wird damit der Bügel zur Tür das nötige Spiel hat.

Die Tür geht nun 90° auf und ich kann z.B. mein Brett für den Seitentisch ohne Anecken seitlich herausziehen:

door2

Arbeitsaufwand: 5 Minuten pro Seite zzgl. Rüstzeit. Materialeinsatz pro Seite ca. 1 EUR.

Flattr this!


03
Jul 16

Sankey

Seit Jahren bin ich auf der Suche, mal ernsthafter, mal weniger. Zuletzt bestand Hoffnung, in den 4 Wochen UK einen mitzunehmen. Hierzulande waren sie bisher entweder richtig vergammelt oder in unbezahlbar gutem Zustand. Warum auf meinen in der Bucht keiner mitbot weis der Himmel, aber egal. Nun ist er da:

sk1

Modell 2WH, 3/4 Tonne Zuladung, Baujahr 1977. Lieferung per Spedition, das Abladen dank vorhandenem schweren Gerät am Hof ein Kinderspiel:

sk3

Insgesamt guter Zustand, kaum Rost am Rahmen, kleine Durchrostungen an der Wanne. TÜV neu!

Die ersten Tätigkeiten müssen sein:

  • Umbau auf 12 Volt (ist noch 24V)
  • Austausch der gammeligen Elektrik
  • Zulassung

Eine kleine Probefahrt im Wald war dennoch schon drin, die passende Kupplung für die NATO-Öse habe ich ja seit einer Weile:

skw

 

 

 

Flattr this!


22
Mai 16

Anzündkamin

Zuhause steht er, der große Weber Kugelgrill. Mit allem was dazugehört. Er passt auch in den Wendlrober, aber dann sonst kaum mehr etwas anderes. Ich experimentiere schon eine Weile mit anderen transportablen Grills. Billigteil von Pearl, wieder ein anderer mit Erdspieß und Gitter, oder ein Dreibein mit Schwenkgitter. Und dann noch der angeblich legendäre „Son of Hibachi„. Aber ein Weber ist und bleibt ein Weber, deswegen wird unser nächster Begleiter auch ein Weber, und zwar der GoAnywhere. Wir haben ihn heute getestet, und zwar gleich in der Kombination mit dem klappbaren Anzündkamin von McBrikett.

anzuendkamin1

Links die verpackte Klappvariante, rechts der KLEINE von Weber. Packmaß Punkt klar an den McBrikett.

anzuendkamin2

Nun links der aufgeklappte von McBrikett, rechts der kleine Weber. Zwischenfazit: in den klappbaren geht genausoviel rein wie in den GROSSEN Weber Anzündkamin.

anzuendkamin3

Unten ein massives Gitter, wie der Rest aus Edelstahl, macht einen sehr wertigen Eindruck, auch nach dem ersten Anheizen kein Verziehen oder dergleichen.

anzuendkamin4

Auf dem GoAnywhere etwas groß, aber auch halb gefüllt hat er enormen Zug:

anzuendkamin5

Fazit: sowohl der kleine Weber als auch der klappbare Anzündkamin sind spitze. Beides wird uns im Sommer auf der nächsten größeren Tour begleiten. Der Kamin wird dann nicht nur den Weber sondern auch den Dutch Oven bedienen.

Flattr this!


21
Mai 16

Sandblechhalter oder Outdoorküche – Teil 1

Hierzulande braucht man in der Regel keine Sandbleche, auch auf Fernreisen kann man meist so planen ohne auszukommen. Aber sag niemals nie 🙂 !

Wohin also damit? Innenraum scheidet (spätestens nach Verwendung) aus, also entweder auf’s Dach oder an die Seite. Die meisten haben sie seitlich montiert, da kommt man schnell dran und sie gehen nicht im weg um. Schnellverschluß per Handrad, komplexe Klappmechanismen, die Varianten der Befestigungsmöglichkeiten sind groß. Ich entschied mich für eine Klapp-Ausführung von Tour-Tec. Denn selbst wenn Sandbleche montiert sind  oder als Interimslösung mit einem Brett wird das Konstrukt auch als Ablage für die Outdoor-Küche dienen. Im Bild sieht man provisorisch ein Brett aufgelegt:sandblechhalter1

Eingeklappt sind die Halter nicht im Weg, man kann sie Absperren und bei korrekter Montage der Bleche oder des Bretts diese(s) auch gleich vor Langfingern schützen.

sandblechhalter4 sandblechhalter3 sandblechhalter2

Leider sind die Halter nicht lang genug, um direkt an den Airline Schienen ober- und unterhalb der Heckfenster montiert werden zu können, ein Adapter musste gebaut werden in Form von Alu-T-Zwischenstücken.

Teil II folgt wenn die Auflage montiert ist.

 

 

 

 

 

 

Flattr this!


27
Mrz 16

Fastenzeit

Nur teilweise geplant ist der Wendlrober in der Werkstatt. Die Neuwagengarantie läuft nun nach 3 Jahren aus, und es werden alle Teile getauscht, die darunter fallen. Scheinbar sind das eine ganze Menge, da das Fahrzeug insgesamt wohl 3 Wochen in Behandlung ist. Für uns eine echte Fastenzeit ohne Defender, und dabei steht der nächste Einsatz beim Landypark Event am Bodensee unmittelbar bevor.

Soweit mir bisher bekannt werden u.a. getauscht: Hecktüre, Trittstufe, Scheibenrahmen, Schmutzfänger, Lackieren des Daches, Türdichtungen uvm. Mal sehen was die abschließende Liste enthält, Update folgt.

Kulanterweise stellt Landroter für die Zeit ein Ersatzfahrzeug, wir haben einen nagelneuen Discovery Sport SE bekommen:

discovery

Tolles Fahrzeug, spritzig, geräumig und ziemlich gut ausgestattet. Klare Option falls unser Zweitwagen neben dem Defender einmal nicht mehr ist.

 

Flattr this!


12
Mrz 16

Windabweiser

Ich liebe frische Luft und fahre gerne und oft mit offenem Fenster, gerade offroad und bei langsamem Tempo. Wenn es dem Mitfahrern zieht oder gar leichter Niederschlag fällt ist es so eine Sache mit offener Seitenscheibe, auch wenn sie beim Wendlrober fast senkrecht steht.AirShield_7Nach einer Empfehlung von Remi habe ich mir die Windabweiser von ClimAir bestellt und montiert. Wenn man die Scheu, den Kunststoff stark zu biegen überwunden hat und sich an die Anleitung hält sind die beiden Teile in wenigen Minuten an Ihrem Platz. Ggf. beim Schließen der Scheibe nachhelfen und dann 1-2 Tage die Scheibe nicht öffnen, damit die Türgummis sich an die neuen Raumverhältnisse anpassen können.AirShield_9

Ich habe bewusst die klaren genommen, es gäbe auch noch „Rauchglas“ und sehr dunkel getönte. Da ich aber direkt durchschaue wenn ich den Kopf zur Seite drehe, bin ich mit den klarem am wenigsten in der Sicht behindert.

AirShield_8

Flattr this!