Es werde Licht (1)

Besser als Licht ist immer mehr Licht, ihr kennt das. Mit vollen Hosen ist gut stinken.

Also her mit mehr Licht nach hinten, erster Versuch. Im Schuppen einen Arbeitsscheinwerfer gefunden, drangeschraubt, Schalter vorne im Cockpit zugewiesen und es ward Licht:

asalt

Die farbigen Kabel gehen übrigens zum Solarpanel. Kurzum: man sieht viel mehr beim zurückfahren, auch beim Aus/Einladen des Abends ist es hilfreich. In der Rückfahrkamera macht sich der helle Fleck eher negativ bemerkbar.

Ein paar Wochen später dann der Versuch, das Licht nach vorne zu optimieren. Bisher keine Erfahrung mit den billig LED Scheinwerfern von Ebay. Also einen ausprobiert, 18 W LED ist schon recht ordentlich, schmale Bauform, ab auf den Träger und nach vorne ausgerichtet:

ledvorneklein

Macht Licht, viel Licht, aber streut leider sehr (liegt an der Bauform), und erleuchtet neben dem Umfeld auch die Haube, die Streuung an den Antennen stört etwas (oder ist noch ungewohnt). Auf jeden Fall keine sinnvolle Erweiterung des Fahr- oder Fernlichts.

Also ab damit nach hinten, Halogen runter, LED drauf und es ward wieder Licht:

ledhinten1

Und besser als der Halogenstrahler, deutlich weniger Stromverbrauch, baut auch kleiner. Passt also prima und wird auch da bleiben.

ledhinten2

Als lauschige Umfeldbeleuchtung am Abend taugt das Modell übrigens nicht, dafür ist es viel zu hell. Aber zum Arbeiten oder Ausladen sind die 23 EUR inkl. Versand klasse investiert.

Bleibt die frage „was nach vorne“….

Flattr this!

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.